DE   EN

Erlebnisberichte

Lagebericht vom Besuch der Baustelle im Herbst 2010


Doma und Sonam, die beiden Schulleiterinnen und unsere Hauptpartner vor Ort, haben bereits vor unserem Eintreffen in Kathmandu angetönt, dass der Bau schneller vorangeht als erwartet. Dass wir nach elf Monaten Bauzeit aber solche Fortschritte verzeichnen können, ist eine sehr positive Überraschung und keine Selbstverständlichkeit.

 

Ganzer Bericht (pdf)


Erlebnisbericht zur Filmentstehung im Sommer 2007


Es war an einem kalten, regnerischen Novembertag, als ich Micha das erste Mal in einem Café in Zürich traf. Ohne uns zu kennen, verabredeten wir uns, um über ein gemeinsames Projekt zu sprechen. Beide mit dem Wunsch im Kopf etwas zu realisieren, aber noch ohne konkrete Vorstellung davon, wie es aussehen soll. Ein Film über die Manjughoksha Academy und deren Menschen. Nächsten Sommer in Nepal. Es war schnell klar, dass wir es in Angriff nehmen wollen.

 

Ganzer Bericht (pdf)


Erlebnisbericht Manjughoksha Academy Sommer 2006


„Melina Ma'am!“, „Menali Ma'am!“, „Melanie Ma'am is back!“. Einige Kinder rennen direkt auf mich zu, andere drücken sich scheu in eine Ecke, die Meisten winken mir lachend zu und kommen langsam näher. Es scheint mir, als hätte ich den Schulhof gerade erst gestern das letzte Mal betreten. Ausser einem kleinen Neuanbau für die Nursery- und Kindergartenklasse hat sich nichts verändert. Ich erkenne die vertrauten Kindergesichter und die vielen tibetischen Namen erobern sich schleichend ihren angestammten Platz in meinem Gedächtnis. Es dauert nicht lange und ich sitze wie letztes Jahr schwatzend mit den älteren Schülerinnen auf dem Boden oder spiele mit den Jüngeren. Schnell klammern sich kleine Händchen von allen Seiten an meinen Körper und die blonde Armbehaarung ruft auch dieses Jahr noch Erstaunen hervor.

 

Ganzer Bericht (pdf)